meldungen

Für die Blindenmission

15.11.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (pm). Im katholischen Gemeindehaus Peter und Paul ist das 17. Grafenberger Männervesper über die Bühne gegangen. Nach dem gemeinsamen Essen berichtete der evangelische Theologe Christoph Müller aus Weil der Stadt, Mitarbeiter im Team Kirche der Christoffel-Blindenmission (CBM) und dort für die theologische Grundlagenarbeit und Vorträge im Bereich von Kirche und Hochschule zuständig, über die Arbeit und das Wirken der Blindenmission. Im Anschluss an den Vortrag stellte er sich den zahlreichen Fragen. Die CBM ist in Deutschland eine der ältesten und größten Entwicklungsorganisationen und leitet ihre Tätigkeit ab vom christlichen Gebot der Nächstenliebe. Als eine der wenigen Organisationen weltweit arbeitet sie ausschließlich unter Menschen mit Behinderungen. Besonders, aber nicht ausschließlich, kümmert sie sich um die Augengesundheit von Menschen in den ärmsten Regionen der Erde. Im Jahr 2016 unterstützte die internationale CBM-Föderation 628 Projekte in 59 Ländern und arbeitete dabei mit 373 lokalen Partnern zusammen. So leistete die CBM umfassende Hilfe für 17,8 Millionen Menschen. An dem Abend wurden 400 Euro gesammelt für die CBM.

Tipps und Termine