meldungen

Führung zu Schnecken

05.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). In der Reihe der Familienführungen geht es am Dienstag, 9. August, um 14 Uhr zum Schneckengarten des Freilichtmuseums des Landkreises Esslingen in Beuren.

Rita Goller aus Münsingen-Rietheim rückt bei der Führung „Auf Kriechspur durch den Schneckengarten“ ein spezielles Lebewesen in den Mittelpunkt: die Schnecke. Als Züchterin mit eigenem Schneckengarten auf der Schwäbischen Alb weiß sie bei der Familienführung viele Geschichten rund um die „schleimigen“ Zeitgenossen zu erzählen. Weinbergschnecken gelten seit alters her als Delikatesse und waren jahrhundertelang der Exportschlager der Alb. Leider sind die Tiere vom Aussterben bedroht. Im Schneckengarten werden die Tiere artgerecht gehalten. Sie fressen hauptsächlich Kräuter, die auch in der Natur vorkommen.

Rita Goller geht Fragen nach dem früheren Sammeln und Halten der Weinbergschnecken nach: War es wirklich ein Arme-Leute-Essen oder doch schon auch eine Delikatesse und eine klassische Fastenspeise. Mit dabei hat sie an dem Tag die kleinste Rennbahn der Welt: Groß und Klein kann dann ein spannendes Schneckenrennen verfolgen.

www.freilichtmuseum-beuren.de

Tipps und Termine