meldungen

Frist für ehemalige Heimkinder

28.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Der Beirat der Anlauf- und Beratungsstelle „Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975“ in Baden-Württemberg weist auf das nahe Ende der Meldefrist hin. Ehemalige Heimkinder sollten sich bis zum 31. Dezember 2014 für Beratungstermine und mögliche Fondsleistungen melden. Um die Meldefrist einzuhalten, genügt die Angabe des Namens, der Adresse und der Telefonnummer am besten schriftlich, per EMail oder Fax an: Anlauf- und Beratungsstelle „Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975“ Baden-Württemberg: Postfach 15 03 15, 70076 Stuttgart, Telefon (07 11) 90 05 19 10 oder -11 oder -13 oder -14, Fax (07 11) 90 05 19 29, EMail kontakt@abh-bw.de Neue Hausadresse ab 1. Dezember: Senefelderstraße 73, 70176 Stuttgart Die Erreichbarkeit bis zum Fristende am 31. Dezember ist gewährleistet. Das Landesarchiv in Stuttgart unterstützt Betroffene bei ihrer Aktensuche durch zwei Mitarbeiterinnen: Nastasja Pilz, Telefon (07 11) 2 12 42 77, EMail nastasja.pilz@la-bw.de, Nora Wohlfarth, Telefon (07 11) 2 12 42 41, EMail nora.wohlfarth@la-bw.de.

Tipps und Termine