meldungen

Friedenswochen morgen

12.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Freitag, 13. November, um 19.30 Uhr berichten im Martin-Luther-Hof zwei Vertreter der „Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges“ von ihren Erfahrungen als Ärzte in der sogenannten „Dritten Welt“. Dr. Volker Neuhoff aus Oberboihingen und Dr. Irmela Eisele aus Tübingen schildern ihre Tätigkeit in den Slums von Nairobi und Kalkutta, den Kampf gegen Malaria und HIV. Berichtet wird auch von der Korruption seitens der Bürokratie in der Elfenbeinküste. Die kritische Ambivalenz zur medizinischen Entwicklungshilfe wird anhand der Struktur Indiens erklärt.

Tipps und Termine