meldungen

Es surrt, summt und hämmert

16.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Förderverein Freilichtmuseum Beuren lädt zum Museumsfest ein

BEUREN (pm). Am Sonntag, 17. Juni, gibt es von 11 bis 17 Uhr im Museumsdorf viel zu erleben: der Förderverein Freilichtmuseum Beuren lädt zum 23. Mal zum bunten Museumsfest ein. Mehr als 100 Mitglieder des Fördervereins gestalten ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.

Bei mannigfaltigen Vorführungen und Mitmachaktionen, begleitet von den Klängen eines Handharmonika-Orchesters, wird auf dem Museumsgelände alte Handwerkskunst erlebbar. Diese reicht vom feinen Klöppeln, Nähen, Häkeln, Stricken und Sticken über das Seifenmachen und Imkern bis hin zum handfesten Schmieden, Holzrücken mit Pferden, Steinmetzen, Schreinern und dem Zimmererhandwerk. Kinder und Erwachsene werden gleichermaßen selbst „handgreiflich“ und kreativ beim Stricklieseln ausprobieren, Stofftaschen bedrucken, Schnüre filzen, Schwirrhölzer bauen, Steine behauen und Holz bearbeiten.

Auf dem eigens errichteten Sinnesparcours in den Streuobstwiesen können die eigenen Füße ein Stück Museumsdorf erkunden. Schatzsuche und Planwagenfahrt führen ihre Teilnehmer durch das ganze Museumsdorf.

Es gibt es einen kostenlosen Ausweichparkplatz mit Buspendeldienst zum Freilichtmuseum. Der Ausweichparkplatz befindet sich im Tiefenbachtal (ehemaliges Bundeswehrdepot) zwischen Nürtingen und Owen beziehungsweise Beuren (K 1243).

Ausführliche Informationen zur Arbeit des Fördervereins und zum Programm des Museumsfests auf der Homepage: www.foerderverein-freilichtmuseum-beuren.de; E-Mail info@foerderverein-freilichtmuseum-beuren.de

Tipps und Termine