meldungen

Endspurt im Museum

27.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Ferienwoche gibt es noch einige Veranstaltungen

BEUREN (la). Das Freilichtmuseum hat in den Herbstferien einschließlich des Feiertags Allerheiligen, Samstag, 1. November, geöffnet. Die Museumssaison endet am Sonntag, 2. November.

Auf dem Programm steht ein Familiensonntag am 26. Oktober von 13 bis 17 Uhr, bei dem es um Rezepte und Kostproben aus einem schwäbischen Kriegskochbuch von Luise Hainlen geht. Ebenfalls am Sonntag gastiert die Theatergruppe des Landratsamts Esslingen mit einem vergnüglichen Mundarttheaterstück im Freilichtmuseum. Aufgeführt wird das schwäbische Lustspiel „D’r Körnerfresser“.

Am Freitag, 31. Oktober, wird die Mitmachaktion für Familien „Es geistert im Museum“ angeboten. Zwischen 15 und 17 Uhr werden Rübengeister geschnitzt. Anschließend ist Aufbruch zum Umzug mit den leuchtenden Rübengeistern durch das dunkle Museumsdorf. Bei dem Angebot „Was tun, wenn es Nacht wird? – Lichtquellen früher“ am Samstag, 1. November, um 16 und um 17 Uhr geht es um einstiges Landleben nach Einbruch der Dunkelheit. Werner Unseld vom Freilichtmuseum demonstriert, wie man vor 200 Jahren, noch vor Erfindung des Streichholzes, Feuer entfachte und daran einen Kienspan entzündete. Außerdem geht es um die Bedeutung der Kerzen im bäuerlichen Leben und darum, welche weitreichenden Umbrüche die spätere Erfindung des elektrischen Lichtes mit sich brachte.

Führungen durch das Museumsdorf gibt es samstags um 15 Uhr. Zum Abschluss der Museumssaison gibt es außerdem am Sonntag, 2. November, um 15 Uhr einen Rundgang mit Brigitte Haug vom Freilichtmuseum.

Letztmals besteht kommende Woche die Gelegenheit, die Ausstellung „Hab und Gut – Dinge und Geschichten von A-Z“ zu sehen. Sie veranschaulicht anhand historischer Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs einstiges Leben und Arbeiten in Haus und Hof.

Tipps und Termine