meldungen

Elsachstadt und Höhle

07.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ERKENBRECHTSWEILER (pm). Am Sonntag, 9. September, von 9.30 bis 12.30 Uhr veranstalten die Landschaftsführer am Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, Wolfgang Rehm und Gerhard Rieker, eine Exkursion, bei der die keltischen Befestigungsanlagen beim Zangentor in Erkenbrechtsweiler, beim Heidengraben am Burrenhof und südlich von Grabenstetten besichtigt werden. Dabei soll auch erfahrbar gemacht werden, warum gerade hier eine keltische Siedlung mit rund 20 000 Einwohnern entstanden ist und wie man sich das damalige Leben der Kelten in der Elsachstadt vorstellen könnte. Anschließend wird noch die Falkensteiner Höhle besucht und Wissenswertes zu der Geologie und Entstehung dieser riesigen Karsthöhle mit einer erforschten Länge von vier Kilometern vermittelt. Treffpunkt ist der Parkplatz Baßgeige.

Tipps und Termine