meldungen

Durchs keltische Oppidum

02.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRABENSTETTEN (nsz). Am Sonntag, 3. Mai kann man mit den Landschaftsführern am Naturschutzzentrum Schopfloch, Bruno Maier und Sieglinde Dollmann, von 9 bis etwa 12.30 Uhr das größte keltische Oppidum nördlich der Alpen besichtigen: den Heidengraben. Treffpunkt ist der Parkplatz Seelenau, westlich Grabenstetten, Richtung Burrenhof. Der Rundgang führt durch die „Elsachstadt“, das Kernstück der uralten Anlage.

Tipps und Termine