meldungen

Die Welt der Kelten

23.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Juni, findet parallel zur Ausstellung „Das Geheimnis der Keltenfürstin“ im Bereich der Sport- und Freizeitanlage Rietenlau bei Hülben, Kaltentalstraße 54, ein großes Kelten-Erlebnis-Wochenende statt. Namhafte Kelten-, Römer- und Germanengruppen aus ganz Süddeutschland errichten vor Ort ein Lager mit Zelten und Werkplätzen. Die Besucher erwartet dabei vor den Toren des Heidengrabens, der größten Keltensiedlung Europas, ein vielfältiges Programm zum Leben und Handwerk aus längst vergangener Zeit. Zwischen 12 und 18 Uhr gibt es täglich Vorführungen zur Holzbearbeitung, zum Metallhandwerk, zur Textilherstellung und zur Münzprägung. Es wird vor Ort Essen zubereitet, gearbeitet und informiert. Darüber hinaus werden die Besucher mit Hilfe einer großen, janusköpfigen Grab-Stele (Figur), in die Glaubenswelt der Kelten eingeführt werden. Programmpunkte an beiden Tagen sind darüber hinaus eine prähistorische Modeschau jeweils um 13 und um 16 Uhr sowie Kampfvorführungen auf einem erweiterten Areal jeweils um 14 und um 17 Uhr. Am weitesten gereister Gast ist Matthias Stangassinger vom Dürrnberg bei Hallein (Österreich), einem der bedeutendsten Fundorte der frühkeltischen Zeit. Er zeigt anhand von Gewandschließen und Schmuck der Frühlatènezeit (um 400 v. Chr.) die Mode und Lebensweise der Kelten im Alpenraum. Der Eintritt zur Ausstellung, zum Lager und zu den Vorführungen ist kostenfrei. Veranstalter ist die Region am Heidengraben mit den Gemeinden Hülben, Grabenstetten und Erkenbrechtsweiler.

Öffnungszeiten der Schau: Samstag von 10 bis 21 Uhr, Sonntag von 10 bis 20 Uhr. Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm: www.erlebnisfeld-heidengraben.de/veranstaltungen

Tipps und Termine