meldungen

Der Natur auf der Spur

30.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erster Natur-Erlebnis-Tag mit der Schwäbischen Landpartie am Sonntag, 4. Mai, rund um die Teck

KIRCHHEIM (pm). „Nur wer Natur kennt, kann Umwelt schützen“ – unter diesem Motto findet am 4. Mai in Deutschland der „NaturErlebnisTag“ statt. Auch die Schwäbische Landpartie ist mit dabei.

Am Sonntag, 4. Mai, können Erlebnishungrige die ganze Vielfalt der Natur bei verschiedenen Touren kennenlernen: Spurensuche rund um die Teck um 14 Uhr, Burgtor Teck, Gästeführerin ist Regine Heid-Grünzweig. Dabei geht es um spannende Sagen, Legenden und Infos über die Entstehung und das Leben auf dem Teckberg.

Überschrieben mit „Historische Fachwerkstadt und ,wildes Leben‘ am Fluss“ ist eine weitere Tour um 11.10 Uhr, Bahnhof Kirchheim, Gästeführerinnen sind Waltraut Riemer und Maria Stollmeier. „Es macht einfach Spaß, Leute in die Natur hinauszuführen. Und es ist ein tolles Gefühl, mit unserer Aktion Teil einer bundesweiten Initiative zu sein, die mithilft, dass Menschen wieder ihre natürlichen Lebensgrundlagen entdecken“, so Waltraut Riemer von der Schwäbischen Landpartie im Vorfeld. „Ziel des ,NaturErlebnisTages‘ ist es, den Leuten ohne erhobenen Zeigefinger die ganze Faszination der Natur ebenso zu vermitteln wie Zusammenhänge in der Landschaft“, erklärt Claus-Peter Hutter von der baden-württembergischen Umweltakademie, die im Zusammenwirken mit den Umweltakademien der anderen Länder und weiteren Partnern den „NaturErlebnisTag“ ins Leben gerufen hat.

Das gesamte Programm für Baden-Württemberg ist unter bw.deutscher-naturerlebnistag.de abrufbar.

Weitere Infos unter www.schwaebische-landpartie.de.

Tipps und Termine