meldungen

Biosphärengebiet: Neues Programm

30.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Sommer feiert das Schutzgebiet seinen fünften Geburtstag

(pm) Das Sommerprogramm des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb ist druckfrisch erschienen. Mit Aktionen, Sonderausstellungen und Vorträgen unter dem Motto „Mir send fenf!“ wird auf fünf Jahre UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb geblickt.

Die Schwäbische Alb und ihr Vorland haben viele Gesichter: der Albtrauf mit Streuobstwiesen und Wäldern, die Wacholderheiden, bunte Wiesen, lebendige Städte und urige Dörfer, tiefe Schluchten und weiter Raum. Vor fünf Jahren, im Mai 2009, wurde es mit der Auszeichnung als UNESCO-Biosphärenreservat offiziell. In der Liste der besonders zu erhaltenden Regionen steht die Schwäbische Alb seit diesem Zeitpunkt neben den Rocky Mountains in den USA oder dem zentralen Amazonas-Gebiet in Brasilien.

Unter dem Motto: „Mensch und Natur im Einklang“ hat sich im Albvorland und auf der Schwäbischen Alb einiges entwickelt. Ein kleines Stück dieser Entwicklung können Interessierte in den Veranstaltungen des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb erleben, schmecken, hören und natürlich auch sehen. So können Familien im Juni bei einer Kochwerkstatt fünf Produkte, die eng mit dem Biosphärengebiet verknüpft sind, entdecken. Sich mit leckeren Alb-Produkten bekochen zu lassen und den Abend mit netten Geschichten ausklingen zu lassen ist bei der Veranstaltung „Wein, Wort und Käse“ möglich.

Das vollständige Programm liegt in den Touristinformationen und Rathäusern der Kommunen im Biosphärengebiet aus. Unter Telefon (0 73 81) 93 29 38-31 kann es angefordert werden, online ist es unter www.biosphaerenzentrum-alb.de einsehbar.

Tipps und Termine