meldungen

Belohnung ausgesetzt

02.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRABENSTETTEN (pm). Die drei an dem „Inter!m“-Kunstprojekt beteiligten Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben haben für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, die am vergangenen Wochenende eine der Installationen zerstört haben, eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. Wie berichtet, war ein vorab aufgestelltes Kunstwerk im Wald bei Grabenstetten vollständig zerstört worden. Hinweise können dem Polizeiposten in Bad Urach unter Telefon (0 71 25) 94 68 70 gemeldet werden. Das Kunstprojekt in der Region am Heidengraben und in den drei Gemeinden wird am 16. September eröffnet.

Tipps und Termine