meldungen

Ausstellung über Aberglauben

10.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Freitag, 11. April, um 19 Uhr lädt das Stadtmuseum Nürtingen zur Eröffnung einer neuen Sonderausstellung ein. Unter dem Titel „Von Hexenbannern und Glücksbringern. Magie und Aberglauben in Südwestdeutschland“ wird der Frage nachgegangen, wie, wann und warum Menschen bei ihrer Suche nach Glück und in ihrer Angst vor Unglück zu magischen und abergläubischen Mitteln greifen. Der Volkskundler Dr. Stephan Bachter hat das Thema untersucht und verfügt über eine beachtliche Sammlung zu Dokumenten des Aberglaubens. Viele Gegenstände stammen aus Nürtingen und dem Landkreis Esslingen, wo sich besonders Wolfschlugen als ehemaliger „Hexenbannerort“ hervortat. Die Ausstellung wird von Bürgermeisterin Claudia Grau eröffnet, Dr. Stephan Bachter führt in die Ausstellung ein. Bis zum 12. Oktober ist die Ausstellung dienstags, mittwochs und samstags von 14.30 bis 17 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Tipps und Termine