meldungen

Ausflüge mit dem Diakonieverein

08.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erster Ausflug führte nach Blaubeuren – Weitere Fahrten sind geplant

NÜRTINGEN (pm). Blaubeuren war das Ziel des ersten Tagesausflugs, den der Diakonieverein Nürtingen unlängst veranstaltete. Zwanzig Teilnehmer, verteilt auf zwei Kleinbusse und ein Auto, sowie fünf Begleiter waren mit von der Partie.

Zuerst ging’s an den Blautopf, danach in die historische Altstadt Blaubeurens. Nach dem gemeinsamen Mittagessen erwartete die Besucher „Grischdiene“, die resolute schwäbische Hausfrau und Expertin für die Kehrwoche. Ulrich von Brockdorff durfte bei der Gelegenheit als Nichtschwabe gleich einmal seine schwäbischen Tugenden unter Beweis stellen und erhielt eine Lektion im Kehren. Nach einer weiteren Stärkung ging es zurück nach Nürtingen.

Die Organisatorin und Mitarbeiterin des Nürtinger Diakonievereins, Birgit von Brockdorff, freute sich über die gelungene Premiere: „Es war eine wunderbare Stimmung unter allen und eine große Rücksichtnahme, wenn manche etwas langsamer waren als die anderen“.

Für einige der gesundheitlich eingeschränkteren Teilnehmer ist ein Angebot wie dieses des Diakonievereins die einzige Möglichkeit, solche Ausflüge zu unternehmen, weiß die Gerontopsychologin von Brockdorff. Deshalb will sie in Zukunft regelmäßig solche Fahrten anbieten – die nächste bereits am 27. September. Dann geht die Fahrt ins Freilichtmuseum nach Beuren.

Anmeldungen sind ab sofort unter Telefon (0 70 25) 1 38 99 54 möglich.

Tipps und Termine