meldungen

Armut und Seele

07.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (ahe). Mangelnde finanzielle Sicherheit führt nach Auffassung von Psychologen zu existenzieller Verunsicherung. Diese Verunsicherung hat letztlich Auswirkungen auf die Seele. Selbstwertkrisen, sozialer Rückzug sowie psychische Erkrankungen und Suchterkrankungen können vermehrt auftreten. Die Konsequenz daraus: Menschen fühlen sich der Gesellschaft nicht mehr zugehörig. Kinder- und Elternarmut verhindern nach Auffassung dieser Experten Teilhabe an der Gemeinschaft.

Darüber referiert Gunhild Ilisei, die Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle Esslingen des Kreis-Diakonieverbandes, am Donnerstag, 12. März, um 19.30 Uhr in der Versöhnungskirche Nürtingen.

Tipps und Termine