meldungen

Antikriegstag

29.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Das Friedensbündnis Esslingen lädt anlässlich des Antikriegstages 1. September zu einer Gedenkfeier und Kranzniederlegung ein. Sie findet statt am Samstag, 31. August, um 10.30 Uhr an der Nikolauskapelle in Esslingen, Innere Brücke (Fußgängerzone). Im Vordergrund steht die Forderung „Gegen die Militarisierung unserer Gesellschaft!“. Das Friedensbündnis macht sich Sorgen, dass die Bundeswehr einen privilegierten Zugang zu den Schulen erhält, an Hochschulen militärische Forschung betrieben wird, sich die Bundeswehr in der Öffentlichkeit immer offensiver darstellt, die Bundeswehr zu bestimmten Anlässen das Hausrecht von den Kirchen fordert. Zu diesen Themen werden von Mitgliedern des Friedensbündnisses kurze Ansprachen gehalten. Die musikalische Umrahmung werden Thomas Reil, Klarinette, und Siggi Köster, Akkordeon, gestalten. Am Ende der Veranstaltung wird ein Kranz in der Nikolauskapelle niedergelegt. Die Bevölkerung ist eingeladen, an der Gedenkfeier teilzunehmen. Am 1. September 1939 – vor 74 Jahren – begann mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen der Zweite Weltkrieg. Das Friedensbündnis Esslingen setzt sich dafür ein, dass niemals mehr von deutschem Boden Krieg ausgehen wird.

www.friedensbuendnis-esslingen.de

Tipps und Termine