meldungen

150 Sänger begeistern das Altdorfer Publikum

21.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gut gefüllt war die Altdorfer Gemeindehalle beim großen Chorkonzert unter dem Titel „Alles Liebe“. Der Mittel- und Oberstufenchor der Freien Waldorfschule Böblingen, der Liederkranz Göppingen, der Sängerbund Altdorf sowie der Gemischte Chor Suppingen präsentierten Lieder zum Thema Liebe aus verschiedenen Epochen. Unterstützt wurden die Sänger dabei vom Korrepetitor des Ulmer Theaters, Alfredo Miglionico, am Flügel und von Lovis Huppert am Cajón. Abwechselnd dirigierten die beide Chorleiter Gunther Rall und Christian Vogt die insgesamt 150 Sänger und eröffneten das Konzert mit den Liedern „Mit Lieb bin ich umfangen“, „Amate mi ben mio“ und „La nuit“. Bei Letzterem sang Olivier Pikisch von der Waldorfschule Böblingen eine Strophe solo. Dass Pikisch erst drei Stunden vor Konzertbeginn eingesprungen war, merkte man dem Vortrag nicht an. Klassisch ging es mit italienischen Liedern von Mozart und mehreren Stücken von Brahms weiter. Im zweiten Teil wurde es moderner mit Liedern der Wise Guys, über Jay Althouse bis hin zu „For the longest time“ von Billy Joel. Das Publikum honorierte jede Darbietung mit Applaus und forderte eine Zugabe ein, welche auch gegeben wurde. So dirigierte Christian Vogt ein zweites Mal an diesem Abend das Lied „Du und ich im Mondenschein“. pm

Tipps und Termine