meldungen

04.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gebhard Lutz, früher Pfarrer in Neckartenzlingen und Bad Urach, feiert am Sonntag, 13. September, in der St.-Georgs-Kirche in Aalen-Hofen sein 65-jähriges Priesterjubiläum. Sein Jubiläum steht unter dem Leitwort „Du hast mich gerufen – hier bin ich“ (Sam. 1, 3-5) und schmunzelnd fügt der im 89. Lebensjahr stehende Lutz hinzu „immer noch“. Mit einem feierlichen Gottesdienst beginnt dieser persönliche Festtag von Lutz, der noch heute die Gemeinde Hofen seelsorgerisch betreut.

Lutz wurde am 27. August 1950 vom damaligen Rottenburger Weihbischof Franz-Josef Fischer zum Priester geweiht. Bis 1951 war er Vikar in Biberach, bis 1953 Vikar in Zuffenhausen. 1953 bis 1978 war er Kurat, Pfarrverweser und Pfarrer in Neckartenzlingen, 1978 bis 2002 Pfarrer in Bad Urach und genießt seit 2002 den Ruhestand in Hofen. Lutz hat die Pfarrei St. Paulus Neckartenzlingen aufgebaut und geprägt. Als sein Lebenswerk kann der Neubau der Kirchen in Neckartenzlingen (Einweihung 1956), Neckartailfingen (1967), Bempflingen (1962) und Mittelstadt (1976) bezeichnet werden. Ebenso war der Jubilar viele Jahre Bezirkspräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). ma

Tipps und Termine