Anzeige

Region

Zuschuss für DRK-Fahrzeug

19.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kohlberger Gemeinderat befürwortet Antrag der Bereitschaft Neuffen

KOHLBERG (der). Die DRK-Bereitschaft Neuffen braucht einen Ersatz für den fast 30 Jahre alten Mannschaftstransportwagen für Einsätze und Sanitätsdienste. Sie hat dafür einen Antrag an die beteiligten Gemeinden für einen Zuschuss gestellt.

Der Kohlberger Gemeinderat befürwortet einen Zuschuss in Höhe von umgerechnet zwei Euro pro Einwohner. Das wären rund 46 000 Euro. Der Betrag wurde vom Gremium in Aussicht gestellt. Die endgültige Entscheidung fällt im Rahmen der Haushaltsplanung für 2019. Über die Berechnung nach Einwohnerzahl wurde mit den Gemeinden Beuren und Kappishäusern gesprochen.

„Ich finde das wichtig. Es wird höchste Zeit, etwas zu unternehmen“, so Gemeinderat Stefan Tremmel zu dem Antrag des DRK. Auch Gemeinderätin Jennifer Veigel sprach sich für die finanzielle Unterstützung aus, „denn die Arbeit des DRK ist wertvoll für unsere Gemeinde“. Das sehen die anderen Ratsmitglieder ebenso. „Ganz hervorragende Arbeit, unverzichtbar“, so auch Bürgermeister Rainer Taigel.

Bereitschaftsleiter René Wolf hatte im Gremium über die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten von Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen über Helfer-vor-Ort-Einsätze bis zur Notfallhilfe bei Bränden, Verkehrsunfällen und Vermisstensuche berichtet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Anzeige

Region