Anzeige

Region

Zum Junior Ranger ausgebildet

21.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Jugendliche sind ab sofort ausgewiesene „Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“. Die jungen Leute haben an allen drei Bausteinen des Programms „Junior Ranger“ der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts und des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb teilgenommen. Nach einem Aktionstag mit dem Ökomobil zum Thema „Lebensraum Wasser“ und einer Waldexkursion fand zum Abschluss der zweitägige Teil des Lehrganges in Schopfloch am Naturschutzzentrum statt. Ein wichtiger Programminhalt dieser Veranstaltung, an der insgesamt acht Jungen und Mädchen teilnahmen, war das Thema Kartografie. Die angehenden „Junior Ranger“ erlernten von Ranger Martin Gienger den Umgang mit Karte und Kompass sowie die Orientierung im Gelände mit Hilfe dieser Instrumente. Bei einer Besichtigung des Hofes „Ziegelhütte“ wurde die Bewirtschaftungsweise eines Demeter-Hofes erklärt. Zu den praktischen Aktivitäten zählte der Bau von Nisthilfen für Wildbienen. „Mit dem Zertifikat bescheinigen wir den Teilnehmern, dass sie sich in ihrer Freizeit unter professioneller Anleitung intensiv theoretisch und praktisch mit der Natur in unserem Landkreis beschäftigt haben“, erklärt Nicole Müller von der Unteren Naturschutzbehörde. „Uns ist es wichtig, dass sich junge Menschen für die Anliegen der Natur und des Naturschutzes interessieren und begeistern.“ pm

Anzeige

Region