Anzeige

Region

Zirkusgruppe der Steiner-Schule mit großem Programm

24.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Rudolf-Steiner-Schule wurde in diesem Schuljahr 40 – der schuleigene Zirkus, der Jahr für Jahr sein Programm im Zirkuszelt auf dem Schulhof zeigt, feierte sein 20-jähriges Bestehen. Schnetz, Schnitz, Schnotz und Schnutz, die vier munteren Clowns führten mit einer fröhlichen Geschichte durch das bunte Programm. Aus „fernen Ländern“ seien die Artisten angereist, wie die Clowns dem Publikum zum Auftakt berichteten. Sie kämen „aus Arabingen, Brasilingen, Spaningen und sogar aus dem exotischen Oberboihingen“. Die jungen Artisten ließen das Publikum staunen, indem sie mit ihren Einrädern, Hochrädern, auf dem Seil tanzend und jonglierend (um nur einige Beispiele zu nennen) in der Manege auftraten. Schüler der 11. und 13. Klasse, die ihre voraussichtlich letzten Auftritte absolvierten, zeigten ein begeisterndes Können. Sie glänzten mit dem Diabolo, einer fulminanten Feuershow, einer raffinierten Jonglagenummer und mit einer akrobatischen Höchstleistung an drei Vertikaltüchern. Eine Gruppe von Musikern aus Die WalDie Big Band unter Leitung von Amira Kaiser sorgte für den entsprechenden Sound zu den dargebotenen Kunststücken und steigerte die ohnehin gute Stimmung des Publikums. Über zwei Stunden abwechslungsreiches Zirkusprogramm an zwei Nachmittagen werden dem zahlreich erschienenen Publikum sicher noch lange in lebhafter Erinnerung bleiben. pm

Region