Region

Zahn der Zeit nagt an der Burg

15.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Burgruine Reußenstein muss ab Juli saniert werden – Kosten belaufen sich auf 450 000 Euro

Ab Anfang Juli beginnt der Landkreis Esslingen in enger Abstimmung mit der Gemeinde Neidlingen und der Stadt Wiesensteig sowie dem Landkreis Göppingen mit den erforderlichen Sanierungsarbeiten der Burgruine Reußenstein. Diese werden voraussichtlich bis Ende Dezember dauern.

Das mächtige Mauerwerk des Reußenstein bedarf dringend der Sanierung. Archiv-Foto: Holzwarth

(la) Während der Sanierungsarbeiten müssen die Zugänge zur Südwand und dem Kletterfels gesperrt bleiben. Die Beeinträchtigungen für die Besucher sollen so gering wie möglich gehalten werden.

An der Burgruine Reußenstein aus dem 13. Jahrhundert, die im Eigentum des Landkreises Esslingen ist, nagt gewaltig der Zahn der Zeit. Bei der jährlichen Sicherheitsbegehung wurde festgestellt, dass an der fast unzugänglichen Außenfläche der Südwand dringend Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen notwendig sind. Der südliche Mauerzug weist starke Risse auf. Die Mauerkrone ist mit Bewuchs überdeckt, die Kronenkanten lösen sich auf und drohen in Bruchstücken abzustürzen. Zudem kann es durch eindringendes Oberflächenwasser zu Auswaschungen des Mörtels und Frostsprengungen kommen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 39%
des Artikels.

Es fehlen 61%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region