Anzeige

Region

Wolfschlugen atmet auf

19.10.2011, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde legt Haushaltsplan für das kommende Jahr vor – Wichtigstes Projekt 2012: Sanierung der Grundschule

Die Gewerbesteuer steigt, die Zuweisung vom Land ebenfalls – für die Gemeinde Wolfschlugen sieht die Zukunft wieder freundlicher aus. Am Montagabend gaben Bürgermeister Matthias Ruckh und Kämmerer Manfred Haug in der Gemeinderatssitzung einen Ausblick auf die Haushaltslage der Gemeinde für das kommende Jahr.

WOLFSCHLUGEN. Die gute Nachricht gleich zu Beginn: die finanzielle Situation der Fildergemeinde entspannt sich. Standen im Planansatz für das Jahr 2011 noch nur 1,8 Millionen Euro an Gewerbesteuereinnahmen, so werden es bis zum Jahresende wohl 2,6 Millionen Euro sein. Und für 2012 rechnet Kämmerer Manfred Haug mit 2,5 Millionen Euro. Als dicken Batzen im Haushalt hat er auch die Einkommenssteuer von 3,1 Millionen Euro gekennzeichnet. Je mehr Menschen in Lohn und Brot stehen, desto besser sieht es eben auch in den Gemeindehaushalten aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Region