Anzeige

Region

Wo ein Polizist Fehler machen darf

05.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wo ein Polizist Fehler machen darf

Im neuen Einsatztrainingszentrum in Esslingen lassen sich jährlich 900 Beamte aus dem Kreis schulen

ESSLINGEN (ez). Bösewichte sind Dieter Kannenwischer nicht fremd: An diesem Tag gibt der Einsatztrainer der Polizeidirektion Esslingen den Störenfried, der die Nachbarn mit seiner dröhnenden Stereoanlage nervt. Bernd Menzel und Reinhard Löffler, beide im Streifendienst im Kreis Esslingen unterwegs, sollen für Ruhe sorgen. Im neuen Einsatztrainingszentrum der Esslinger Polizei werden sie geschult, wie sie den Herrn zur Raison bringen – notfalls mit Pfefferspray.

Selbstredend greifen die Polizeibeamten nicht gleich bei jeder Ruhestörung zu den Handschellen. Im Gegenteil: Ruhig und freundlich schreiten Menzel und Löffler zur ersten Mahnung. Doch kaum sind sie zur Tür hinaus, dreht der Störenfried wieder auf – und widersetzt sich den Anweisungen der Beamten auch noch mit körperlichen Attacken. Ein Fall fürs Pfefferspray. Der Abstand stimmt, die Dosis sitzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region