Anzeige

Region

Witterung kommt Bäumen zugute

22.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Forstjahr 2008 im Gemeinderat – Satte Einnahmen aus Holzverkauf

SCHLAITDORF (zog). Was den Freibadbetreiber und den Eisverkäufer ärgert, freut den Forstwirt: Die reichlichen Niederschläge in der Vegetationszeit haben dem Wald in der Region sichtlich gutgetan. Revierförster Jürgen Ernst geht davon aus, dass sich der erkrankte Baumbestand im Vergleich zu den Vorjahren dank der Witterungseinflüsse wieder etwas erholt hat.

Am Montagabend gab der Forstwirt dem Schlaitdorfer Gemeinderat einen Überblick darüber, wie sich der kommunale Forstbesitz entwickelte. Ein hervorragendes Ergebnis erzielte die Forstverwaltung beim Holzverkauf für die Gemeinde: Die eingeschlagene Eiche und Lärche brachte einen Preis von 903 Euro pro Festmeter. Rund 11 000 Euro spülte das in die Gemeindekasse.

Allerdings wird sich das sehr gute Ergebnis im kommenden Jahr kaum wiederholen lassen, wie Ernst berichtete. Das liegt zum einen daran, dass beim Einschlag für 2009 ein Großteil der geplanten 1520 Festmeter aus Schwachholzbeständen kommen wird, die eher schlechte Preise erzielen. Aufschieben möchte Ernst die Arbeiten aber nicht: „Es wird Zeit, dass man danach schaut“, so der Fachmann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Region