Region

„Wir wollen die Jüngeren erreichen“

09.04.2014, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jonas Schopf ersetzt Melanie John in der Schulsozialarbeit und Offenen Jugendarbeit

Seit dem 1. März ist Jonas Schopf (27) der offizielle Nachfolger von Melanie John, die eine neue Stelle im Bereich der reinen schulbezogenen Jugendarbeit angenommen hat. Erst im September 2013 hatte John die Aufgaben der Schulsozialarbeit und Offenen Jugendarbeit in Bempflingen und Großbettlingen mit Tobias Höller übernommen.

Jonas Schopf (links) ist der Neue im Team der Jugendarbeit in Bempflingen. Er arbeitet mit Tobias Höller (rechts) zusammen. Foto: eis

BEMPFLINGEN. Der 27-jährige Jonas Schopf aus Holzmaden ist gelernter Jugend- und Heimerzieher. Zu 50 Prozent ist er nun in der Schulsozialarbeit in Bempflingen tätig, 40 Prozent seiner Stelle betreffen die Arbeit im Bempflinger Jugendhaus „Gleis 1“. Sein Kollege Tobias Höller ist zu 50 Prozent in der Schulsozialarbeit Großbettlingen im Einsatz und zu jeweils 20 Prozent in den Jugendhäusern „Via“ in Großbettlingen und „Gleis 1“ in Bempflingen. Aktuell zählen zum Team zusätzlich die FSJlerin Carina Mack am Standort Bempflingen sowie drei ehrenamtlich tätige Jugendliche.

Info

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 34%
des Artikels.

Es fehlen 66%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region