Anzeige

Region

"Wir stellen uns dem Wettbewerb"

21.07.2008, Von Irene Strifler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Wir stellen uns dem Wettbewerb“

Diskussion zur Situation im ambulanten Gesundheitswesen im neuen Ärztezentrum

KIRCHHEIM. Seit Jahren wird im Gesundheitswesen Kooperation gepredigt, teils mit Blick auf gute Patientenversorgung, besonders aber als Reaktion auf die steigenden Kosten. Ernst machen mit dem Kooperationsgedanken jetzt die Mediziner im neuen Kirchheimer Ärztezentrum. Mit den Worten „Dieses Haus ist ein Symbol dafür, dass wir unsere Position nicht aufgeben und uns dem Wettbewerb stellen“, eröffnete „Hausherr“ Dr. Fink, Arzt und Geschäftsführer des Zentrums, eine anregende Diskussion um das ambulante Gesundheitswesen.

Fink stellte die Gründung des Ärztezentrums als Reaktion auf die Politik dar. Diese setze auf Wettbewerb. „Gesundheit ist aber kein marktfähiges Gut“, kritisierte er und verwies auf eine „urärztliche tiefe Motivation“ bei der Patientenbehandlung. Geld sei keineswegs die Haupttriebfeder, nahm er mögliche Vorwürfe vorweg. Dennoch ließ er keinen Zweifel daran, dass niedergelassene Ärzte nur in Zusammenschlüssen Zukunftschancen hätten.

Das Ärztezentrum ist als Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) organisiert und umfasst auch eine Reihe von nichtärztlichen Gesundheitsanbietern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Region