Anzeige

Region

Wir fragen nach!

04.10.2008, Von Frieder Alberth — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wir fragen nach!

AKL-Mitgründer

und „Bambi“-

PREISTRäGER

1Gemeinsam mit Lore Hofmann und Ihrer Schwester Gabriele haben Sie 1983 den Arbeitskreis Leben gegründet. Hätten Sie gedacht, dass der AKL 25 Jahre durchhält?

Wir hatten es gehofft, aber in so großen Abschnitten haben wir nie geplant. Die größte Herausforderung war und ist noch immer eine stabile finanzielle Grundlage für diese Arbeit. Der damalige Sozialdezernent des Landkreises, Herbert Müller, hat uns bald in die Förderung des Landkreises mit aufgenommen, dabei haben wir auch Johanna Herpich kennengelernt, die unsere Arbeit gut fand. Sie hat dann sehr zum Segen des Vereins lange Jahre den Vorsitz übernommen Es war unser gemeinsames Ziel, den AKL unabhängig von Personen zu machen. Und dies ist gelungen, das freut mich sehr.

2Jetzt setzen Sie sich mit Ihrer Organisation Connect plus im Kampf gegen Aids in Osteuropa ein. Gibt es da Parallelen zum AKL? Oder sind das zwei völlig verschiedene Paar Stiefel?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Region