Anzeige

Region

Wie nötig ist die Sanierung?

26.01.2019, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Unterensinger Gemeinderat befasste sich erneut mit der Tiefgarage in der Austraße 40

UNTERENSINGEN. Die Gemeinde Unterensingen muss die Tiefgarage im Gebäude Austraße 40 sanieren. Salz hat Beton und Armierungen angegriffen. Bereits im April hatte der Gemeinderat über das Thema debattiert und die Verwaltung ermächtigt, mit dem Miteigentümer Günther Thumm eine Vereinbarung zu treffen, um das Ingenieurbüro Seyferle aus Leinfelden-Echterdingen mit der Sanierung zu betrauen. Die Kosten wurden auf 600 000 Euro geschätzt. Vorgesehen war, dass Thumm die Arbeiten in Auftrag gibt, da er nicht an die Vorschriften für Ausschreibungen gebunden ist.

Zu einer solchen Vereinbarung kam es nicht, so die Verwaltung, da Thumm der Ansicht ist, dass die Sanierung billiger zu haben ist, wenn die Bodenplatte ausgelassen wird. Thumm begründet das damit, dass der Grundwasserspiegel unter der Bodenplatte liegt und diese deshalb keinem Druck von unten ausgesetzt ist. Die Gemeinde hat sich deshalb mit einem Bodengutachter in Verbindung gesetzt, der mitteilte, dass ein Gutachten mit Bohrung etwa 22 000 Euro kosten würde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region