Anzeige

Region

Wie geh ich mit Lärm um? Ein paar Tipps

22.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oh Mann, jetzt macht der Nachbar schon wieder Krach und draußen rauschen die Autos vorbei! Und das gerade jetzt, wo du deine Hausaufgaben machen sollst. Also was tun? Hier ein paar Tipps, wie du mit nervendem Lärm besser umgehen kannst:

– Auswandern: Vielleicht findest du in eurer Wohnung eine Ecke, wo man den Lärm nicht so hört und ziehst dorthin um.

– Entspannen: Bei Dauerlärm wie Straßenlärm oder Baustellenlärm können auch Übungen zur Entspannung helfen. Zum Beispiel: Augen zu und ganz tief durchatmen. So kann man lernen, den ganzen Lärm vielleicht ein wenig lockerer zu nehmen.

– Verschieben: Wenn der Lärm nur eine kurze Zeit dauert, wie Bohrerlärm oder Musik des Nachbarn – verschiebe deine Hausaufgaben doch um eine Stunde und geh so lange raus.

– Reden: Frage doch mal den Nachbarn, wie lange er noch bohrt, oder ob er einfach seine Musik ein bisschen leiser macht. Kann sein, dass er gar nicht weiß, dass du seinen Krach hörst. Oft hilft es, darüber zu reden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Region