Anzeige

Region

Wie auf einer Nordsee-Hallig

29.07.2008, Von Iris Häfner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie auf einer Nordsee-Hallig

Hochwanger Schule muss schließen – Kinder gehen künftig nach Erkenbrechtsweiler

ERKENBRECHTSWEILER. Die Stunden der Grundschule in Hochwang sind gezählt. Zwar wurde ihr noch eine Galgenfrist von einem Schuljahr gegeben, doch ab den Sommerferien 2009 herrscht dort Ruhe und die Kinder müssen nach Erkenbrechtsweiler.

Die rückläufigen Schülerzahlen machen auch vor Hochwang nicht halt. Hier herrschen ähnliche Zustände wie auf einer Nordsee-Hallig: In der kombinierten Klasse 1 und 2 werden im kommenden Schuljahr voraussichtlich nur fünf Kinder unterrichtet. Die Dritt- und Viertklässler gehen in Erkenbrechtsweiler zur Schule.

Seit geraumer Zeit brodelte die Gerüchteküche über eine Schließung. Nun ist das Ende der Grundschule in Hochwang amtlich. „Der Gemeinderat und ich bedauern die Entscheidung des Schulamts“, sagt Lenningens Bürgermeister Michael Schlecht. Selbst wenn sich die Gemeinde als Schulträger auf die Hinterbeine gestellt habe – genutzt habe es nichts. „Immerhin konnten wir eine Interimslösung für das kommende Schuljahr erreichen“, so der Schultes.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region