Anzeige

Region

Werkzeuge für Handwerker nach Hochwasser

07.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Elektrowerkzeug-Hersteller Metabo spendet Maschinen im Wert von rund 50 000 Euro an Handwerksbetriebe in Niederbayern und im Raum Chemnitz. Viele von ihnen haben bei dem Hochwasser Wasser und Maschinen verloren. Auch die Elektrowerkzeuge von Florian Kohrt, Inhaber eines Reifenbetriebs in Deggendorf (Mitte, mit Frau Daniela), sind nicht mehr zu gebrauchen. Dennoch möchte er möglichst bald einen Notbetrieb aufnehmen. Markus Rein, Verkaufsleiter Deutschland bei Metabo (Zweiter von links), machte sich vor Ort ein Bild von der Situation der Handwerksbetriebe im Raum Deggendorf und übergab Kohrt einen Winkelschleifer exemplarisch für rund 200 weitere Maschinen. Diese verteilen die Handwerkskammern Niederbayern-Oberpfalz und Chemnitz im Auftrag von Metabo an besonders betroffene Betriebe. Rein betont: „Für uns ist es, auch als mittelständischer Hersteller, selbstverständlich und Ehrensache, dass wir das Handwerk nach solch einer Katastrophe unterstützen.“ Auch Konrad Treitinger, Vizepräsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz (links), und Klaus Jocham, Abteilungsleiter Betriebsberatung der Kammer, zeigten sich erfreut vom Engagement der Nürtinger. „Die Handgeräte sind genau das, was vielen geschädigten Betrieben im Moment für ihr tägliches Geschäft fehlt“, sagt Jocham. Foto: m

Region