Anzeige

Region

Weniger Einnahmen zu erwarten

28.09.2011, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlechtere Finanzentwicklung fürs laufende Jahr nach solidem Abschluss für 2010

Rückläufige Einnahmen für 2011 hat Bempflingens Kämmerer Albrecht Weber am Montag dem Gemeinderat gemeldet: So werden voraussichtlich die Gewerbesteuer-Einnahmen rund 100 000 Euro unter den Planansätzen liegen, und auch die erhofften Grundstückserlöse lassen auf sich warten.

BEMPFLINGEN. Nur rund 550 000 Euro statt der angesetzten 650 000 Euro dürften über die Gewerbesteuer der Gemeindekasse in diesem Jahr zufließen, wie Weber dem Rat mitteilte. Deutlich schwerer dürften sogar die nicht realisierten Grundstücksverkäufe für den Haushalt wiegen, die mit insgesamt rund 460 000 Euro geplant waren – was an Grund und Boden von der Gemeinde bis Jahresende 2011 tatsächlich noch verkauft werden kann, ist offen. Damit rückt die Warnung Webers aus den Haushaltsberatungen vom vergangenen Dezember wieder ins Blickfeld: Damals hatte der Kämmerer im Finanzausblick bis 2014 bereits vorhergesagt, dass man mittelfristig stark auf Rücklagen werde zurückgreifen müssen und auch nicht um Kreditaufnahmen herumkommen werde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region