Anzeige

Region

Wenig Häuslebauer im Landkreis

18.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreis Esslingen liegt beim Wohnungsbau zurück – Traum vom Einfamilienhaus steht gegen Gebot zu verdichteter Bebauung

Politiker schwärmen gerne von „verdichteter Bebauung“, vor allem in der Stadt. Das Volk träumt eher vom eigenen Häusle: Was sich beweisen lässt. In Baden-Württemberg sind zuletzt 43,39 Prozent der insgesamt in 14 454 in Wohnhäusern gebauten Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern entstanden.

(zds) Der Kreis Esslingen kann da nicht mithalten, hier kommen die Häuslesbauer auf einen Anteil von 36,46 Prozent. Damit ist der Anteil niedriger als der Landesdurchschnitt. In der Bundesliga der häuslebauerfreundlichen Stadt- und Landkreise reicht der hiesige Anteil zu Platz 324 unter 403 ausgewerteten Gebieten. Wobei Würzburg mit 3,3 Prozent auf den letzten Platz kommt und es acht Spitzenreiter gibt, wo nur Ein- und Zweifamilienhäuser gebaut wurden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region