Anzeige

Region

Wasser und Abwasser teurer

18.12.2014, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Investitionen und Mehrkosten Grund für Gebührenerhöhung

ALTENRIET. Die Gemeinde Altenriet erhöht die Gebühren für die Wasserversorgung sowie für das Abwasser. Damit reagiert die Gemeinde auf gestiegene Fixkosten sowie anstehende Investitionen in das Leitungsnetz. Höhere Betriebskosten und anteilig zu zahlende Investitionen bei der Kläranlage sind unter anderem bei den Abwassergebühren Gründe für die Erhöhung, erläuterte Bürgermeister Bernd Müller in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Beim Schmutzwasser wird sich der Kubikmeter-Preis von derzeit 2,49 auf 2,54 Euro erhöhen. Beim Niederschlagswasser erhebt Altenriet künftig 0,64 Euro pro Kubikmeter – das ist ein Plus von 14 Eurocent.

Mehr bezahlen müssen die Einwohner auch für den Frischwasserbezug. Erstmals seit 2005 nimmt die Gemeinde hier eine Preisanpassung vor. Die fällt mit 30 Euro jedoch auch spürbar aus: Die Gebühr klettert somit von 1,60 auf 1,90 Euro pro Kubikmeter. Auch hier führt die Gemeinde steigende Kosten als Gründe ins Feld. So stehen den Kommunen, die wie Altenriet an die Ammertal-Schönbuch-Gruppe angeschlossen sind, höhere Wasserbezugspreise ins Haus. In der Neukalkulation der Gebühren sind auch die Investitionen berücksichtigt, die Altenriet im kommenden Jahr bei der Sanierung der Kelterstraße tätigen wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Region