Anzeige

Region

Was sollten Männer im Alter tun?

04.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Vortrag „Männer altern anders“ im Bürgerhaus Kappishäusern gab es Tipps von Professor Eckart Hammer

„Männer altern anders“ war das Thema des dritten Vortragsabends beim Sozialen Netzwerk Neuffener Tal (Sonne) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Positiv ins Alter“. Was ist denn so anders als bei den Frauen? Das wollten die zahlreichen Zuhörer – vorwiegend Männer –, die ins Bürgerhaus in Kappishäusern gekommen waren, von Professor Eckart Hammer aus Ludwigsburg hören.

NEUFFEN-KAPPISHÄUSERN (pm). Sie bekamen Antworten: Es ging um den Übergang in den Ruhestand und um eine möglichst positive Bewältigung der dritten Lebensphase. Über das Altwerden der Männer wird wenig geschrieben; es scheint kein Männerthema zu sein.

Professor Eckart Hammer ging zu Beginn auf die Rolle des Mannes in der Aufbauzeit nach dem Zweiten Weltkrieg ein. Der Mann war der „Macher“ in einer Zeit großer Ideen. Schule und Familie waren das Feld der Frauen, eine überwiegend männerfreie Zone. Vieles hat sich geändert, die Partner sind meistens beide berufstätig. Zahlreiche Männer gehen heute schon mit 60 in den Ruhestand. Vor dem künftigen Ruheständler liegen Jahre und Jahrzehnte voller Freiräume und lange erträumter Möglichkeiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Region