Anzeige

Region

Wann hilft Religion?

30.09.2011, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen stellt sein Halbjahresprogramm vor

Auf rund 120 Seiten präsentiert das neue Halbjahresprogramm des Evangelischen Bildungswerks im Landkreis Esslingen 230 Veranstaltungen. Ein Schwerpunkt ist das Verhältnis der Religionen zueinander. Aber auch Themen wie die Gesundheit und die Finanzkrise haben ihren Platz.

Religion gibt Menschen Halt, sorgt aber auch für Abgrenzungen und Streit. Wie steht es um das Verhältnis zwischen Religion und Integration? Wann nutzt, wann schadet welcher Glauben dem Zusammenleben? Diese Fragen untersucht der Religionswissenschaftler Michael Blume am 5. Oktober in der „Kirchheimer Reihe“. Der evangelische Christ lebt in Filderstadt, ist mit einer Muslimin verheiratet und war Gründungsvorsitzender der Christlich-islamischen Gesellschaft (CIG) Region Stuttgart.

In Nürtingen stellt Friedmann Eißler, Wissenschaftlicher Referent der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin, am 7. November die Religionsgemeinschaft der Aleviten vor. Sie zählt in Deutschland etwa 600 000 Angehörige und setzt sich nachdrücklich für den interreligiösen Dialog und ein gelingendes Miteinander ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region