Anzeige

Region

Vorsicht bei Holzfällarbeiten

25.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Holzernte jetzt in vollem Gange – Absperrungen ernst nehmen

(la) Wenn das leuchtende Farbenspiel des Laubwaldes die Menschen zu einem herbstlichen Spaziergang in den Wald lockt, stellen sich Förster und Waldarbeiter des Kreisforstamtes Esslingen auf eine arbeitsintensive Zeit ein. Mit dem Abfallen der bunten Blätter beginnt die Holzernte. Vorübergehende Sperrungen von Wald- und Wanderwegen müssen von den Waldbesuchern unbedingt beachtet werden. Darauf weist das Kreisforstamt nachdrücklich hin.

„Achtung, Baum fällt!“ Dieser Warnruf der Waldarbeiter ist jetzt in den Wäldern wieder oft zu hören, denn im Landkreis Esslingen stehen rund 120 000 Kubikmeter Holz zur Ernte an. Damit wird die Holzmenge geerntet, die innerhalb eines Jahres auch wieder in der Region nachwächst. So bleibt der heimische Wald an Holz stets gleich gut bevorratet. In insgesamt 16 Forstrevieren wird über die Herbst- und Wintermonate auf Hochtouren gearbeitet. 44 Forstwirte und zahlreiche Unternehmer sind dann fast ausschließlich in der Holzernte beschäftigt. Sie fällen die Bäume und schneiden das Holz in die einzelnen Verkaufssortimente ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Region