Anzeige

Region

Von Notwendigkeit der Ortsumgehung überzeugt

31.01.2006, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ortsumgehung B 313 in Grafenberg – Staatssekretärin Roth nahm positiven Eindruck aus Grafenberg mit und will sich für Projekt einsetzen

GRAFENBERG. Mit der Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr, Bauen und Stadtentwicklung, Karin Roth, kam am Montag hoher Besuch aus Berlin ins Grafenberger Rathaus, um sich vor Ort über die Ortsumgehung B 313 zu informieren.

Nicht erst nach dem Gespräch am runden Tisch mit Bürgermeister Holger Dembek, Gemeinderäten und Mitarbeitern der Ortsverwaltung war sie von der Notwendigkeit der Ortsumgehung überzeugt. Sie hatte schon bei den Vorbereitungen auf den vom SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Käppeler vermittelten Besuch den Eindruck erhalten, „dass die Grafenberger geschlossen hinter diesem Projekt stehen und alles versuchen werden, es zu realisieren“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region