Region

„Von Generationen für Generationen“

03.07.2015, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Neckartenzlingen wurde gestern das kleine Wasserkraftwerk „Gänsegarten“ feierlich eingeweiht

Alternative Energien sind derzeit aufgrund des bis 2022 geplanten Atomausstiegs in aller Munde. Die Gemeinde Neckartenzlingen hat bereits gehandelt und ihren Anteil zur Energiewende beigetragen. Gestern wurde das Wasserkraftwerk „Gänsegarten“ offiziell eingeweiht.

Bürgermeister, Landesvertreter und Investoren vor dem eingeweihten Kleinkraftwasserwerk „Gänsegarten“. Von links: Herbert Krüger, Dietmar Edelmann, Bernd Müller, Andreas Schwarz, Dr. Tillmann Hellwig, Dr. Egbert Laege und Bernd Welser. rf

NECKARTENZLINGEN. Für den ursprünglich angesagten, dann aber aufgrund wichtiger Regierungsgeschäfte verhinderten Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann überbrachte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Andreas Schwarz, die Grußworte der Landesregierung.

Nach fünf jähriger Projektdauer und vielen zu überwindenden Hürden erfolgte gestern die offizielle Einweihung des Klein-Wasserkraftwerks „Gänsegarten“. Parallel dazu wurde ein zweites Kraftwerk am Standort „Schliff“ am Melchiorwehr, nahe der Gemarkungsgrenze zu Bempflingen, gebaut.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 29%
des Artikels.

Es fehlen 71%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Witzige Erlebnisse aus Pfarramtsalltag

Altdorfer Tage mit dem Pfarrer und Kabarettisten Peter Brändle

ALTDORF (sos). Die Veranstalter der Altdorfer Tage wünschten sich für die Abendveranstaltung am Mittwoch eine andere, kurzweilige Programmform – Kabarett war das Mittel der Wahl. Da lag der Gedanke an Peter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region