Anzeige

Region

Von der Kraft der Versöhnung und Überwindung des Bösen

23.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Evangelisches Bildungswerk im Landkreis Esslingen stellt sein neues Halbjahresprogramm mit vielen Veranstaltungen vor

(pm) Gut 130 Seiten zählt das Halbjahresprogramm des Evangelischen Bildungswerks im Landkreis Esslingen. „Die Jahreslosung 2011 hat sich erstaunlich deutlich niedergeschlagen“, sagt Bildungsreferent Dieter Kunzmann. Vielseitig geht es darum, dass ein Mensch, wie der Apostel Paulus schrieb, „das Böse mit Gutem überwindet“.

„Die Kraft der Versöhnung“ heißt eine neue Reihe in Nürtingen. Bei ihr wird das Thema sehr breit behandelt, mit Vortrag und Gesprächsfrühstück, einer Bibelreihe, zwei Filmen, einem Theaterworkshop und einem Gottesdienst. Bei Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, geht es am 14. April um Versöhnung in der internationalen Politik, beim Gesprächsfrühstück für Frauen und Männer am 13. Mai mit der Tübinger Theologin und Psychologin Beate Weingardt um zwischenmenschliche Kränkungen.

Am 10., 17. und 25. Mai untersucht Pfarrer Markus Lautenschlager biblische Texte zur Versöhnung. Die Filme „Troubled Water“ und „Alles auf Zucker“ sind am 5. und 19. Mai mit Einführung und Nachgespräch im Kinopalast zu sehen. Der zweiteilige Theaterworkshop am 14. und 18. Mai zeigt das Erarbeitete am 22. Mai beim Gottesdienst in der Eusebiuskirche Wendlingen.

Stadtführung über den Umgang mit dem Bösen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Region