Anzeige

Region

Von Bela III zu Bela IV

10.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kooperation zwischen Ehrenamt und Pflegeheimen wird weiter ausgebaut

(pm) Bürgerschaftliches Engagement für Lebensqualität im Alter verbirgt sich hinter Bela – eine Kooperation von ehrenamtlich Engagierten aus der Nachbarschaft mit einem Pflegeheim. Der Kreisseniorenrat bedauert in einer Pressemitteilung, dass das landesweit aufgebaute Netzwerk durch das Sozialministerium nicht weiter unterstützt wird.

„Aufgrund der äußerst positiven Erfahrungen im Landkreis Esslingen soll dieses Projekt hier jedoch weitergeführt werden“, betonte Heimleiter Rainer Wirth aus Esslingen-Berkheim in der letzten Vorstandssitzung des Kreisseniorenrats. Kooperationspartner sind die Altenhilfefachberatung des Landkreises, die Kommunen und der Kreisseniorenrat. – In den nächsten drei Jahren werde das Netzwerk im Landkreis weiter ausgebaut. Vom menschlichen Miteinander profitieren vor allem die Heimbewohner, aber auch die Pflegekräfte und die bürgerschaftlich Engagierten selbst. Der Vorstand des Kreisseniorenrats war sich darüber einig, dass das Vorhaben die volle Unterstützung verdient. Daher soll auch von dieser Seite alles getan werden, um Bela IV zu weiterem Erfolg zu führen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region