Anzeige

Region

Vom Teckschlag zum Hammerschlag

10.04.2015, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Projekt zur Berufsorientierung bringt neues Leben in den Schaf- und Rinderstall Randeck

Mit vielen Hammerschlägen hat im alten Randecker Schafstall ein langfristiges Projekt begonnen, von dem alle beteiligten Seiten profitieren sollen: Die Gemeinde Bissingen bekommt ihr denkmalgeschütztes Gebäude saniert und der Verein Michaelshof-Ziegelhütte kann den Schafstall für seine Zwecke nutzen.

Auf den „ersten Hammerschlag“ müssen noch viele weitere folgen, um aus dem denkmalgeschützten Schafstall Randeck ein neues Schmuckstück machen zu können. Foto: Markus Brändli

BISSINGEN. Sogar die Sanierung als solche ist ein Selbstzweck: Jugendliche der Ziegelhütte können so die Arbeit im Handwerk kennenlernen.

Der Name ist etwas sperrig, Aber er drückt alles aus, worum es geht: „Projekt zur Berufsorientierung im denkmalgeschützten Schafstall Randeck“. Wer das Gebäude in seinem jetzigen Zustand sieht, wird kaum glauben, dass daraus in den nächsten fünf Jahren ein echtes Schmuckstück entstehen soll, mit einem großen Versammlungsraum im ersten Stock: Der Schutz des Denkmals erscheint nämlich dringend geboten. Wer sich an dem brüchigen Gemäuer auch nur anlehnt, muss befürchten, das Haus dadurch zum Einstürzen zu bringen. Diesen Eindruck zumindest macht der zugige Schafstall optisch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Region