Region

Volksbank spendet Auto für Diakoniestation

10.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Diakoniestation Nürtingen freut sich über einen neuen VW Up, den die Volksbank Kirchheim-Nürtingen der sozialen Einrichtung dieser Tage übergeben hat. Das Kreditinstitut wird für drei Jahre die Leasingraten in Höhe von fast 7000 Euro übernehmen. Die Spende wurde anlässlich des 125-jährigen Bankbestehens in Wolfschlugen beschlossen. Das Auto soll in Wolfschlugen in der Nachbarschaftshilfe eingesetzt werden. „Das Fahrzeug unterstützt uns in unserer täglichen Arbeit“, sagt Jochen Schnizler, Geschäftsführer der Diakoniestation (auf dem Foto rechts neben Wolfschlugens Bürgermeister Matthias Ruckh und Peter Maier, Regionalleiter der Volksbank Kirchheim-Nürtingen). Die Spende gehört zu einer landesweiten Aktion. Insgesamt haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken 139 Fahrzeuge an soziale Einrichtungen in Baden-Württemberg gespendet, was einem Gesamtwert von mehr als 1,4 Millionen Euro entspricht. Vor mehr als 400 Gästen in Stuttgart übergab Sozialminister Manfred Lucha, Schirmherr des Projekts, symbolisch die Fahrzeugschlüssel. Das Geld für die Spenden kam zusammen durch die Volksbank-Kunden, die jeden Monat Gewinnspar-Lose kaufen. Vom Lospreis werden 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen, Kindergärten, Schulen oder Sport- und Musikvereine in der jeweiligen Region gespendet. pm

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region