Anzeige

Region

Verletzte bei Après-Skiparty

11.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (lp). Über ein Dutzend größtenteils leicht verletzte Personen gab es bei der Après-Ski-Party eines Busunternehmens in Grafenberg zu beklagen. Während der fröhlichen Veranstaltung mit zirka 1000 Besuchern klagten kurz nach einer pyrotechnischen Programmeinlage gegen 23.20 Uhr mehrere Personen über Atemreizungen und Atemprobleme. Obwohl die Veranstalter besonnen reagierten und sofort die Hallentüren öffneten, mussten durch Notärzte und DRK vor Ort 13 Personen behandelt werden. Acht davon wurden mit Augenreizungen und Atemproblemen, aber auch mit einem Asthmaanfall und einem Beinbruch in umliegende Kliniken eingeliefert. Bislang steht noch nicht fest, ob die Reizungen Folge der pyrotechnischen Programmeinlage oder durch sonstige Reizgase verursacht wurden. Die Polizei Metzingen, die in diesem Fall ermittelt, sucht noch Besucher, die während der Party sachdienliche Wahrnehmungen gemacht haben und bittet entsprechende Zeugen, sich unter der Nummer (0 71 23) 92 40 zu melden. Insgesamt waren 30 Angehörige des Rettungsdienstes im Einsatz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Region