Region

Verdächtiges Fasten

09.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In diesen Tagen begann die Fastenzeit. Viele Menschen haben auch dieses Jahr wieder an Aschermittwoch begonnen, allein oder in Gruppen auf Gewohntes zu verzichten. Fasten gehört zu den religiösen Tätigkeiten, die öffentlich sichtbar sind. Sicherlich fasten viele Menschen vor allem aus medizinischen Überlegungen heraus, doch wer in der traditionellen Fastenzeit fastet, der nimmt mindestens von fern an einer christlichen Tradition teil.

Fastende Menschen machen sich verdächtig. Wer in der Mensa das übliche Fleisch zu vermeiden sucht, den Nachtisch stehen lässt oder nach dem Essen nicht wie sonst mit rauchen geht, muss mit Fragen rechnen. Auch Einladungen zum Essen während der Fastenzeit sind mitunter heikel: Sag ich es dem Gastgeber? Oder vermeide ich während des Essens alles, worauf ich verzichten will? Aber ist das nicht unhöflich? Aber wenn ich es sage, wirke ich dann nicht religiös überheblich?

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 22%
des Artikels.

Es fehlen 78%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region