Region

VdK am Ammersee

16.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WOLFSCHLUGEN (pk). Der morgendliche Nebel hatte sich aufgelöst, als die VdK-Reisegruppe nach kurzweiliger Fahrt über Ulm, Augsburg und Lechfeld die Ortschaft Stegen am Ammersee erreichte. Mit der Schifffahrt über den See auf dem Schaufelraddampfer „Herrsching“ fand der Ausflug seinen ersten Höhepunkt. Segelboote, Surfer, Möwen und Enten boten in der Morgensonne die Kulisse vor dem Seeufer. Am Zielhafen Herrsching holte der Bus die Ausflügler ab zum „Aufstieg“ auf den „Heiligen Berg“ nach Andechs. Das 1455 gegründete Benediktinerkloster Andechs ist seit 1850 Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei St. Bonifaz in München. Weithin sichtbar erhebt sich die Andechser Wallfahrtskirche mit ihrem charakteristischen Zwiebelturm in 700 Meter Höhe. Wer die Kirche betritt, den empfängt ein lichter barocker Kirchenraum. Nachdem sich die Reisenden in der Klostergaststätte gestärkt hatten, ding es weiter zum letzten Tagesziel an den Starnberger See. Flanieren an der Seeuferpromenade mit anschließendem Kaffee rundeten diesen erlebnisreichen Tag ab.

Region