Anzeige

Region

Urnenstelen und Rekordeinnahmen

23.07.2008, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlaitdorfer Gemeinderat verabschiedet etliche Bauvorhaben und freut sich über gut gefüllte Kassen

SCHLAITDORF. Erfreuliche Nachrichten für den Gemeinderat hatte am Montag Steueramtsleiter Herbert Brecht. Die Jahresrechnung 2007 schloss mit einem Rekord-Ergebnis. Brecht warnte jedoch vor überschwänglicher Freude: die Einnahmen seien stark konjunkturabhängig. Bürgermeister Dietmar Edelmann betonte, dass die Gelder bereits für Projekte der Gemeinde verplant seien.

Einstimmig verabschiedet wurde die Jahresrechnung 2007, die mit einem Einnahmenplus schloss. Insbesondere die Einnahmen aus Grund-, Gewerbe- und Einkommensteuer lagen im vergangenen Jahr höher als geplant. „Es ist der erfolgreichste Rechnungsabschluss, seit ich diese in Schlaitdorf vortrage“, sagte Steueramtsleiter Herbert Brecht. Doch müsse man die Zahlen mit Vorsicht genießen, seien die Steuereinnahmen doch sehr stark konjunkturabhängig. Außerdem sei das Geld schon verplant. Der Kindergartenneubau sowie Projekte im Rahmen der kommunalen Eigenkontrollverordnung werden in diesem Rechnungsjahr hohe Kosten verursachen, sagte Bürgermeister Edelmann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Region