Anzeige

Region

Unwetter hat Schlaitdorf schwer getroffen

03.07.2008, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bankett der frisch sanierten K 1256 beschädigt – Gemeinde sucht nach zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen

SCHLAITDORF. Das Unwetter am 2. Juni hat in Schlaitdorf für zahlreiche Überflutungen gesorgt. 60 bis 70 Liter Regen pro Quadratmeter gingen dabei innerhalb von rund einer dreiviertel Stunde auf die Gemeinde nieder. Teckstraße, Nürtinger Straße oder Schönbuchweg – überall bereiteten die Wassermassen Probleme. 20 Einsätze zählte die Schlaitdorfer Wehr an diesem Abend. Bei seiner Sitzung am Dienstagabend zog der Gemeinderat eine erste Bilanz des Unwetters und suchte nach Lösungen, um den Ort künftig noch besser zu schützen.

Am frühen Abend hatte sich das Unwetter über dem Neckartal entladen. Hagel und schwerste Regenfälle gingen über der Region nieder – so auch in Schlaitdorf. „Der Hagel setzte die Schächte zu und dann kam der Regen“, berichtet Bürgermeister Dietmar Edelmann. Eigentlich hatte er an diesem Abend eine Gemeinderatssitzung anberaumt: „Angesichts der Ereignisse haben wir die sofort abgesagt“, so der Schultes. Stattdessen eilte er, unterstützt von seinem Vize Gustav Breitling, von Einsatzort zu Einsatzort.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region