Region

Unverhoffte Zuschüsse

22.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ALTENRIET (zog). Unverhofft kann Altenriet von einem neuen Investitionsförderprogramm für strukturschwache Kommune profitieren. Im Sommer legte die Bundesregierung diese Zuschuss-Richtlinie neu auf. Nun erhielt Altenriet die Nachricht, dass die Gemeinde mit rund 47 000 Euro aus dem neuen Fördertopf rechnen kann. Gefördert werden unter anderem Maßnahmen wie energetische Sanierungen, die Gemeinde selbst muss mindestens zehn Prozent der Kosten tragen. Weitere Förderungen wie zum Beispiel aus dem Ausgleichsstock können parallel beantragt werden. Bürgermeister Bernd Müller bat am Dienstagabend den Gemeinderat, zur nächsten Sitzung Vorschläge zu unterbreiten, wie und wo die Fördermittel eingesetzt werden könnten. Denkbar wäre zum Beispiel, die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik mit Geldern aus dem Programm weiter voranzutreiben. Auch eine Sanierung der 30 Jahre alten Heizungsanlage der Schule ist aus Sicht des Schultes ein mögliches Vorhaben. Bis zum 31. Januar 2016 hat die Gemeinde Zeit, förderfähige Projekte zu melden.

Region